Wissen Sie woher der Brauch des Dreikönigkuchens kommt? 
Der Dreikönigskuchen hat seinen Ursprung im alten Rom im 5. Jahrhundert vor Christus. Zu Ehren des Gottes Saturn wurde nach ausgebrachter Wintersaat jährlich ein Volksfest veranstaltet. Dabei wurde in einem Kuchen eine Bohne versteckt – dem sogenannten Bohnenkuchen. Wer sie fand, wurde als Bohnenkönig gefeiert und durfte für einen Tag regieren. Römische Legionen haben den beliebten Brauch schliesslich nach Mitteleuropa und somit auch in die Schweiz gebracht. Der Bohnenkuchen war in der Schweiz jedoch nur in wenigen Kantonen bekannt. Dies änderte sich 1952. Die in Luzern stationierte Bäcker-Fachschule Richemont kreierte damals das noch heute beliebte Rezept, bestehend aus einem süssen Hefeteig. Zuerst verwendete man als Glücksbringer noch Kaffeebohnen, Mandeln oder Münzen. Später wurden dann kleine Könige aus Plastik verwendet, wie wir sie heute noch kennen.

Happy New Year
Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen und allen Familienmitgliedern ein gutes neues Jahr!

Weihnachten/Neujahr 2021/2022
Auch während dieser Zeit sind wir für Sie da – wir vertreten uns
gegenseitig.
Lassen Sie sich telefonisch beraten oder vereinbaren Sie einen Termin.

                                      Advent, Advent,
                                     ein Lichtlein brennt!
                           Erst eins, dann zwei, dann drei
                                             dann vier,
                                 dann steht das Christkind
                                             vor der Tür!

Wir wünschen Ihnen in dieser manchmal etwas hektischen Zeit, Ruhe, Geborgenheit, Liebe die wärmt und Zuversicht die hilft, das Schöne das uns umgibt zu erkennen!

Am 20. November ist Tag des Kindes
Jedes Kind hat ein Recht darauf, gesund und sicher aufzuwachsen, in Frieden zu leben, seine Meinung zu sagen, zu spielen.
Aufgabe der Eltern ist es, dafür zu sorgen, dass es ihrem Kind gut geht, seine Bedürfnisse gedeckt sind und es sich altersentsprechend entwickelt.
Dabei unterstützen wir Sie sehr gerne!

Jubilämuswochen in Oberwil
BaHo 6 (Bahnhofstrasse) feiert sein 20 J-Jubiläum vom 25. Okt. bis 6. Nov. und wir sind mit dabei. Beim Besuch bekommen sie von jeder Institution unter diesem Dach ein kleines "Bhaltis". Schauen Sie vorbei, es gibt doch einiges zu entdecken!

Herbschtmäss 2021
Jetzt ist es offiziell, die Herbstmesse findet statt! Wie schön!
Wir wünschen allen viel Spass, beim Karussell fahren, beim Geniessen der feinen Süssigkeiten, der herzhaften Bratwurst oder einfach beim Staunen über die vielen farbigen Lichter und der ganz besonderen Atmosphäre!

Die Weltstillwoche steht 2021 unter dem Motto
«Stillen schützen: eine Verantwortung der Gesellschaft»
und findet in der Schweiz vom 18. bis 25. September statt.

In der Schweiz wollen viele Mütter ihr Kind stillen, doch leider hören sie aus organisatorischen Gründen oft früher wieder damit auf, als sie eigentlich möchten. Die Weltstillwoche möchte dazu aufrufen, dass jede Frau überall und jederzeit die Möglichkeit zum Stillen haben soll. Es sollte im Interesse der Gesellschaft sein, die dazugehörigen Rahmenbedingungen zu schaffen, denn das Stillen in der Öffentlichkeit oder am Arbeitsplatz muss zu einer Selbstverständlichkeit werden.
Stillen ist wertvoll für die Gesundheit von Mutter und Kind!
(Quelle: www.stillfoerderung.ch)
Wir Mütterberaterinnen beraten Sie gerne in allen Fragen rund ums Stillen und freuen uns auf Ihren Anruf Tel. 061 721 88 11

1. Kindergartentag / 1. Schultag 
Mit dem Ende der Sommerferien beginnt auch für viele ein neuer Lebensabschnitt. Wir wünschen allen Eltern und allen Kindern einen guten Start in das Neue Schuljahr. 

Knopfbatterien
Haben Sie gewusst, dass Knopfbatterien für kleine Kinder sehr gefährlich sein können? Einen lesenswerten Bericht dazu finden sie hier

Tag der Frau
Internationaler Frauentag 2021: Bahnbrechende Geschichten - Google (about.google)

aufgeschnappt
Seit dem 1.1.2013 behalten die Eheleute ihren Namen. Sie können sich aber für einen gemeinsamen Familiennamen entscheiden: für den Ledignamen der Frau oder für den Ledignamen des Mannes. Das gilt auch für gleichgeschlechtliche Paare, die ihre Partnerschaft haben eintragen lassen. 
Und wie hat es sich entwickelt? Junge Frauen nehmen den Namen des Ehemannes am häufigsten an, nämlich 70 %. Bei den Männern sind es 3 % ...

Kennen Sie unser neues Angebot schon?
Wir bieten für Eltern aus dem Leimental und Allschwil neu eine Plattform an, auf der Sie ganz einfach Kontakt zu anderen jungen Familien in Ihrer Gemeinde knüpfen können. Wäre es nicht schön, statt allein, in netter Gesellschaft  spazieren zu gehen? Zögern Sie nicht, probieren Sie es aus. Hier kommen Sie zum Kontaktformular.

Input Mütter-/Väterberatung zur Einschulung Kindergarten
Lesen Sie unseren Artikel. Wir nahmen die Ankündigung von ersten Info-Veranstaltungen einiger Gemeinden zum Kindergarten-Eintritt 2021 zum Anlass, uns über die neusten Änderungen zu informieren. Das Amt für Volksschulen stellte uns einen Elternbrief und Info-Flyer (= Checkblatt) zur Verfügung. Wir begleiten Sie auch in dieser Übergangs-Phase. Sie kennen Ihr Kind am besten und haben die Möglichkeit, ihm den Entwicklungsraum zu bieten, der zu ihm passt. Teilen Sie Ihre Einschätzung mit uns!

Schauten Sie auch schon in unsere Rubrik
für Sie entdeckt? Dort finden Sie ganze oder zusammengefasste Artikel zu verschiedensten Themen, die wir lesenswert finden.

WHO-Richtlinien für Bildschirmzeit
Die WHO gibt erstmals Empfehlungen dazu. Gut, dass Medien, Fachleute und Eltern diese Diskussion wieder aufnehmen.
Der WHO geht es aber um noch mehr, nämlich um Bewegung und Erlebniswelten in der Natur. Hier endlich ein Artikel, der das nicht unter den Tisch wischt.
WHO (bislang leider nur auf Englisch)

Bewegungstipps
Viele Eltern fragen uns immer wieder nach Spielideen für ihr Baby. Unsere Kollegin Nicole Heinis hat sich die Mühe gemacht und die Tipps aus dem Projekt Paprica zusammengefasst und mit Spielideen ergänzt. Teil 1 für 0-9 Monate / Teil 2 für 9-18 Mo

Wer mehr über verschiedene Themen wissen möchte
darf gerne ein wenig auf unserer Homepage stöbern. Man findet Elternformationen in verschiedenen Sprachen, interessante Links, diverse Artikel - und unser aktuelles Kursprogramm. Vielleicht ist etwas Passendes dabei!